Metrik

Latein Metrik

Lateinischer Versmaß: Hexameter

2020/4/30  

Hexameter           Referenz: Crusius § 50-63   Hexameter, richtiger daktylischer Hexameter heißt, umfasst folgenden Versmaß: ¯˘˘¯˘˘¯˘˘¯˘˘¯˘˘¯x|| ¯  (Longum) bezeichnet, dass die Silbe lang ist. ˘ (Breve) bezeichnet, dass die Silbe kurz ist. x (Ancepts) bezeichnet, dass die Silbe entweder lang oder kurz ist.   Hexameter enthält namentlich (gr. ἑξα-μέτρον) sechs Male (¯˘˘), während die Endsilbe immer einsilbig sein muss, d.h. niemals beendet ein Vers mit ˘˘, sondern entweder mit ¯ oder ˘. Jedes ˘˘ im oben gegebenen Schema darf mit einem ¯ ersetzt werden, wohingegen das ¯ keineswegs mit ˘˘ umtauschbar ist.

Latein Metrik

Lateinische Metrik: Silbentrennung

2020/8/31  

Silbentrennung   Eine Silbe besteht aus einem Vokal (a, e, i, o, u) oder Diphthong (ae, oe, au, eu). Eine Silbe kann ein Konsonant oder mehrere Konsonanten enthalten.   In jedem mehrsilbigen Wort gibt es Silbengrenzen: a|mo          di|cit          cog|nos|ce|re          ho|di|e          Cae|sar   i (j) und u (v) sind Halbvokale bzw. Halbkonsonanten. In der Majuskel bzw. im Großbuchstabe werden sie nicht differenziert: Ianus  > IANVS          unus  >  VNVS          Iupitter  >  IVPITTER   Auch in die modernen Ausgaben wird kein j eingeführt. Es ist daher zu achten, dass einige i im Lateinischen konsonantisch sind: ia|ce|re          iam (einsilbig)         ius (einsilbig)         iu|be|re   Dagegen ...

Copyright© Graecolatinus Griechische und Lateinische Grammatik , 2022 All Rights Reserved Powered by AFFINGER5.